Baufinanzierung zu gŁnstigen Konditionen

Wer sich ein Eigenheim kaufen möchte oder selbst bauen möchte, braucht das nötige Kapital und eine sichere Finanzierungsform. Sehr beliebt ist hier das Ansparen des Kapitals mittels eines Bausparvertrages, mit dem im Anschluss auch eine Baufinanzierung durchgeführt werden kann.

Vorteilhaft ist hier die frühzeitige Festlegung des Zinssatzes, so dass der Finanzierungsnehmer nicht den üblichen Zinsschwankungen unterliegt. Der Bausparvertrag besteht aus der Bausparsumme und dem möglichen Bauspardarlehen, welches der Sparer dann als Baufinanzierung in Anspruch nehmen kann.

Das Darlehen wird nur für wohnwirtschaftliche Zwecke, also zum Kauf eines Eigenheimes oder zur Renovierung und Ausbau eines solchen gestattet. Bei der Baufinanzierung stehen mehrere Arten der Finanzierungsgestaltung zur Verfügung, wobei besonders drei Varianten die häufigsten sind. Bei der gängigsten Variante wird ein monatlich fester Betrag zurückgezahlt, welcher sich aus der Tilgung des Darlehens und den Zinsen zusammensetzt.

Des Weiteren gibt es die Sofortfinanzierung mit Hilfe eines Bausparvertrages. Diese Möglichkeit bietet sich an, wenn man die Baufinanzierung zum aktuellen Zeitpunkt benötigt, und sich damit gleich bleibende monatliche Raten und einen festen Zinssatz sichern möchte. Eine weitere Möglichkeit ist die Baufinanzierung mit einer Lebensversicherung oder eine Rentenversicherung.

Hierbei zahlt man nur die monatlichen Zinsen und die Restschuld wird zum Ablauf mit der Versicherung getilgt. Diese Finanzierungsform bietet sich für Anleger an, die ihr Geld in einer vermietbaren Immobilie anlegen. 

Autor: Mark Breuer

Wie würden Sie diesen Artikel bewerten?
Links zum Thema